Nubigena Wolkenkind
Verein zur Bewusstseinsbildung von Kindern und Jugendlichen

  • Weltweit gibt es derzeit laut UNHCR 65,3 Millionen Flüchtlinge, davon die meisten aus Syrien mit etwa 4,9 Mio, gefolgt von Afghanistan mit etwa 2,7 Mio und Somalia mit 1 Mio. Im Moment gibt es 40,8 Millionen Binnenflüchtlinge (d.h. Personen, die innerhalb Ihres Heimatlandes als Flüchtlinge leben), 21,3 Millionen Menschen auf der Flucht außerhalb der Landesgrenzen ihres Heimatlandes und 3,2 Millionen Asylsuchende. Das ist die höchste Flüchtlingszahl seit Ende des 2. Weltkrieges, und sie steigt im Moment immer weiter, aufgrund aktueller Geschehnisse in Syrien und im Irak. Im Jahr 2015 erhöhte sich die Anzahl der Menschen auf der Flucht um 14,4 Millionen.
  • Laut EU-Gleichbehandlungsagentur kann das Flüchtlingsproblem nur langfristig und gemeinsam bewältigt werden
  • Derzeit flüchtet in Syrien jede Minute eine Familie vor dem Bürgerkrieg. Weltweit wurden im Jahr 2015 24 Menschen pro Minute zu Flüchtlingen.

Weitere Daten unter http://data.unhcr.org/syrianrefugees/regional.php

„Die Flüchtlinge, die an Italiens oder Maltas Küsten landen, sind nicht allein die Angelegenheit Maltas oder Italiens. Es ist die gemeinsame Verantwortung der Europäer, wie mit diesen Menschen umgegangen werde. Flüchtlinge hätten Rechte, die zu achten sich Europa verpflichtet habe. Die Bilder der Särge im Hangar des Flughafens von Lampedusa, die Bilder der kletternden Menschen am Stacheldrahtzaun der Exklaven Ceuta oder Melilla – sie passen nicht zu dem Bild, das wir Europäer von uns selber haben.
Eine gemeinsame europäische Flüchtlingspolitik hat sicherzustellen, dass jeder Flüchtling von seinen Rechten auch Gebrauch machen kann – nicht zurückgewiesen zu werden ohne Anhörung der Fluchtgründe, gegebenenfalls auch Schutz vor Verfolgung zu erhalten. Eines sollten wir nicht tun: einander vorrechnen, was erst der andere tun muss, bevor wir selbst uns bewegen.“

Joachim Gauck, deutscher Bundespräsident, im Juli 2014

Unser Projekt „Der Flüchtling in Dir“ soll jungen Menschen in Österreich vermitteln, was es bedeutet, als Flüchtling zu leben, wodurch ein Mensch gezwungen wird, sein Land zu verlassen und welche Risiken Menschen dafür auf sich nehmen.

Es soll das Bewusstsein unserer Kinder und Jugendlichen fördern, welchen Lebensstandard wir in Österreich als selbstverständlich erachten.

NUBIGENA-WOLKENKIND lädt Flüchtlinge sowohl aus „aktuellen“ Krisengebieten wie z.B. Syrien, Irak, Afghanistan oder Somalia, als auch Menschen aus ehemaligen Kriegsgebieten wie z.B. Bosnien oder Serbien an österreichische Schulen ein, im Rahmen moderierter Vorträge von ihren persönlichen Erlebnissen zu erzählen.

Mit Ihrer Spende machen Sie es möglich, dass NUBIGENA-WOLKENKIND das Projekt „Der Flüchtling in Dir“ an möglichst vielen Schulen für unsere Kinder umsetzen kann!

Flüchten Sie nicht vor der Realität! Helfen Sie mit Ihrer Spende, Bewusstsein für Toleranz und friedvolles Miteinander bei der jungen Generation zu fördern.

Spendenkonto:
NUBIGENA-WOLKENKIND
Verein zur Bewusstseinsbildung von Kindern und Jugendlichen
Raiffeisen Regionalbank Mödling
IBAN: AT653225 0000 0012 0659
BIC:    RLNWATWWGTD

Sie können auch ganz bequem über Paypal oder Ihre Kreditkarte spenden:

Medienpartner:

orfW wienerzeitung-logo

Schreiben Sie uns: